Die Feuerwehr Wenzenbach wird am 04. Juli 2019 ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug ausgeliefert bekommen.

Auf dieser Seite möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Beschaffung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs 20 durch die Gemeinde Wenzenbach in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wenzenbach informieren. Dieses Fahrzeug dient der Feuerwehr als Ersatz für das vorhandene und in die Jahre gekommene Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 (Baujahr 1990).

Das Fahrzeugbeschaffungsteam welches bereits mit der Ersatzbeschaffung des TLF 3000 betraut war, leistet auch nun wieder hervorragende Arbeit in etlichen Stunden freiwilliger Arbeit und trägt damit zur Entlastung der Gemeinde bei. Die ersten Arbeiten starteten 2015 durch beispielsweise Besichtigungen mit verschiedenen Herstellern wie Ziegler, Rosenbauer, Lentner, Schlingmann oder Magirus. Ebenfalls begannen die  Planungsdurchsprachen. Aktuell sind über 560 Stunden an dokumentierter Arbeit investiert worden. Diese Zahl wird aber der tatsächlichen Arbeit nicht gerecht, da jeder noch "nebenbei" etliche Stunden verbracht hat die nicht dokumentiert sind. Zusätzliche Belastung entsteht da nun auch die Beschaffung des GW-L1 realisiert werden muss.

15.06.2019

Nun ist es offiziell. Die Landesabnahme wird am 26. Juni 2019 stattfinden. Dazu werden 2 Kameraden mit unserem LF16 nach Ulm in das Magirus-Werk fahren und die restlichen Gerätschaften auf dem neuen HLF20 verlasten, welches anschließend gewogen wird.
Die Abholung erfolgt dann eine Woche später am 04.Juli. Hier werden sich 6 unserer Kameraden bereits am 03.Juli auf den Weg machen um eine intensive 2-tägige Schulung am Fahrzeug zu erhalten.

Das HLF20 wird nach der Ankunft zu Hause sofort in Dienst gestellt. Dies ist möglich da wir mit dem TLF3000 bereits dasselbe Fahrgestell und die selbe Pumpe in Betrieb haben. Es werden noch am selben Abend die Unterweisungen und Übungen für die Mannschaft beginnen.
Kurze Zeit darauf wird das HLF20 dann endgültig komplettiert : Die Beklebung wird angebracht werden.

Juni 2019

Das Fahrzeug verlässt die Montagestraße und wird nun auf dem Pumpenprüfstand auf Herz, Nieren und Belastung getestet.
Es folgt die Landesabnahme, danach steht der Abholung nichts mehr im Wege die aktuell mit leichter Verzögerung auf die erste Juli Woche kommuniziert ist.

 

 

26.März 2019

Fünf unserer Kameraden machten sich auf nach Ulm zur Rohbauabnahme. Mit im Gepäck waren viele Ausrüstungsgegenstände des LF16, welche wir ins HLF20 übernehmen werden. Vor Ort wurden die Maße genommen, die Ausrüstung anschließend wieder zu Hause angekommen aufs LF16 verlastet. Als Datum der Auslieferung wird nun "Mitte Juni" genannt.

Februar 2019

** Der Alufire 3 Kofferaufbau wurde auf das IVECO EuroCargo Fahrgestell mit der Team Cab Mannschaftskabine gesetzt **

 

** Kurze Zeit darauf dann die sog. "Hochzeit" **

 

** Die Fortschritte sind gut erkennbar (23.02.2019)**



 ** Erstes Bild des Kofferaufbaus in der Grundmontage (12.02.2019) **

 

Januar 2019

Das Iveco Fahrgestell wurde an den Aufbauhersteller Magirus geliefert

Juli bis Dezember 2018:

Der Beladeplan wurde festgelegt, d.h. wo werden welche Geräte verlastet. Dies erfolgt bei jedem Fahrzeug individuell da teils neue, teils vorhandene Geräte genutzt werden. Die grundsätzlichen Lagerorte der Löschausrüstung werden sich an unserem TLF 3000 orientieren damit beispielweise Strahlrohre oder Schlauchmaterialien bei beiden Fahrzeugen im gleichen Geräteraum gefunden werden können.
Von Magirus erhielten wir dann ein erstes Muster, dieses wurde auch wieder besprochen und Änderungswünsche übermittelt.

05.07.2018:

Eine Abordnung des Fahrzeugbeschaffungsteam war bei Magirus in Ulm zur Auftragsbesprechung. Das Leistungsverzeichniss wurde nochmal durchgesprochen, Details geklärt. Ab jetzt kann das Fahrzeug in Produktion gehen.

27.06.2018:

Die Auftragsvergabe für das Feuerwehrfahrzeug wurde in den vergangenen Wochen abgewickelt. Das HLF 20 wurde durch das Fachbüro Andreas Dittlmann in drei Losen (Fahrgestell, Aufbau und Beladung) ausgeschrieben. Hierzu unterstützte die Feuerwehr die Gemeinde und das Ausschreibungsbüro mit Vorplanungen und Vorarbeiten. Insgesamt wurden von den Ehrenamtlichen 427 Stunden in drei Jahren geplant, besprochen und besichtigt. Mit der Unterstützung der Feuerwehrführung des Landkreises und der Gemeindeverwaltung konnten Diskussionen mit der zuständigen Regierung und dem erstellten Feuerwehrbedarfsplans positiv abgewickelt werden. Durch diese Fachgremien verzögerte sich die Ersatzbeschaffung des Fahrzeuges leider um eineinhalb Jahre.

Glücklicherweise konnte nun durch den Gemeinderat und die Verwaltung der Auftrag an die entsprechenden Firmen vergeben werden. Im Sommer 2019 können wir voraussichtlich das HLF 20 in Empfang nehmen und unser altes LF 16 ersetzen.
Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den Firmen IVECO, Magirus und KiLiAN Fire & Safety GmbH & Co. KG. Für die Abwicklung zwischen IVECO und Magirus ist die Regionalvertretung Auto Brunnbauer - Brandschutztechnik zuständig. In der kommenden Woche begibt sich ein Teil des Beschaffungsteams mit der Gemeindeverwaltung nach Ulm zu Magirus um die Auftragsbesprechung durchzuführen.

Beispielbild Magirus HLF 20 (Staatl. Feuerwehrschule Regensburg)

 

 

08.05.2018

Angebotseröffnung in der Gemeindeverwaltung Wenzenbach. Es wird mit der Auswertung der Angebote begonnen.

 

13.03.2018

Die Gemeinde beschliesst die Ausschreibung für ein HLF20 zu veröffentlichen. Kurz darauf, am 29.03 wird das Leistungsverzeichniss europaweit veröffentlicht und bekanntgemacht.

 

Januar 2018

Das Leistungsverzeichniss wird fertiggestellt. Auch dazu sind wieder mehrere Termine mit der Gemeinde und dem Ausschreibungsbüro nötig.

 

10.10.2017

Übergabe der Unterlagen an das Ausschreibungsbüro Dittlmann.

 

14.09.2017

Finale Besprechung der Beladung

Nachdem der fertiggestellte Feuerwehrbedarfsplan positiv für unsere Feuerwehr ausfiel, konnte die Beschaffung fortgesetzt werden. 

 

Februar 2016 bis August 2017:

Die Beschaffung wird aufgrund der Durchführung des Feuerwehrbedarfsplanes und Abklärung der Fördermittel für ein HLF20 zurückgestellt.

 

März 2015 bis Februar 2016:

Start der Beschaffung. Es werden Fahrzeugbesichtigungen durchgeführt, die Interschutz besucht,  viele Besprechungen über bspw. die geplante Beladung, des Aufbaus oder das Fahrgestell abgehalten. Mit der Gemeinde wird die Änderung von einem LF20 auf HLF20 vereinbart.