Die Feuerwehr Wenzenbach wird voraussichtlich zum Anfang des Jahres 2016 ein neues Tanklöschfahrzeug ausgeliefert bekommen.

Auf dieser Seite möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Beschaffung des Tanklöschfahrzeuges TLF 3000 durch die Gemeinde Wenzenbach in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wenzenbach informieren. Dieses Fahrzeug dient der Feuerwehr als Ersatz für das vorhandene und die Jahre gekommene Tanklöschfahrzeug 24/50 (Baujahr 1991), welches 2004 bereits gebraucht für das ehemalige TLF 8 beschafft wurde.

Bereits zu Zeiten der ehemaligen Kommandanten Andreas Rockinger und Nicole Meier hatte man sich frühzeitig Gedanken um eine mögliche Beschaffung gemacht. Insbesondere wurde damals schon ein großer Wert auf ein sinnvolles und taktisches Fahrzeugkonzept innerhalb der Feuerwehr Wenzenbach gelegt. Dies geschah in ständigem Kontakt und Gespräch mit der Feuerwehrlandkreisführung und Vertretern der Gemeinde Wenzenbach.

Unter den Kommandanten Maximilian Scherer und Christian Wallrath wurde aufgrund der Häufigkeit der auftretenden Schäden und technischen Mängeln des bereits 23 Jahre alten Fahrzeuges die Ersatzbeschaffung konkretisiert und voran getrieben. Es wurde ein Gremium aus Aktiven der Feuerwehr gegründet, die sich der Ersatzbeschaffung annahmen.

Desweiteren möchten wir uns auf diesem Weg nochmals bei den Feuerwehren Ittling, Neutraubling, Straubing und Regendorf für die Unterstützung und Vorstellung ihrer Fahrzeuge bedanken!

 

Die aufgeführten Punkten stellen nur einen Teil der geleisteten Arbeit dar:

Aktueller Aufwand für die Ersatzbeschaffung durch das ehrenamtliche Beschaffungsteam: 876 Stunden (Stand März 2016)

 

02.02.2016 und 03.02.2016: Abnahme und Abholung des Fahrzeugs in Ulm

Am 02.02.2016 war es endlich soweit: Ein 6-köpfiges Team der Feuerwehr Wenzenbach samt einem Vertreter der Gemeindeverwaltung Wenzenbach begaben sich nach Ulm, um das neue TLF 3000 technisch und kaufmännisch abzunehmen. Ebenso fand am 03.02.2016 eine Hersteller-Einweisung in das Fahrzeug statt. Das TLF 3000 wurde am 03.02.2016 Abends von den Aktiven freudig empfangen und steht seitdem im Dienst.

21.01.2016: Bewilligung des staatlichen Zuschusses

Pünktlich und kurz vor der Fertigstellung des TLF 3000 bewilligt die Regierung der Oberpfalz den in Aussicht gestellten Zuschuss in Höhe von 70.000,- Euro für das neue TLF 3000. 

19.11.2015: Rohbaubesprechung in Ulm

6 Helfer des Beschaffungsteams reisen für einen Tag nach Ulm, um an der Rohbauabnahme des TLF 3000 teilzunehmen. Diese Gelegenheit wird zeitgleich für die Lieferung der zu übernehmenden Gerätschaften genutzt. Die Ausrüstungsgegenstände werden im Laufe des Novembers und Dezembers 2015 in das neue TLF 3000 eingebaut und verladen.

Rohbauabnahme1 Rohbauabnahme2

06.11.2015: "Hochzeit" des Fahrgestells

Der fertig produzierte Rahmen für den Aufbau sowie das Fahrgestell werden erstmalig verbunden.

03.11.2015: Vorbereitung Lieferung Gerätschaften

Das Beschaffungsteam bereitete den Transport derjenigen vorhandenen Gerätschaften vor, welche in das neue TLF 3000 übernommen werden sollen. Diese müssen bereits vor Fertigstellung des Fahrzeugs aus dem alten TLF 24/50 entnommen werden und nach Ulm geliefert werden.

LieferungGerte

21.10.2015: Lieferung Fahrgestell nach Ulm

Das fertig produzierte Fahrgestell wurde zu der Magirus GmbH nach Ulm geliefert. Zeitgleich wurde dort der Rahmen für den feuerwehrtechnischen Aufbau angefertigt.

Fahrgestell

09.10.2015: Besprechung Beklebung

Es fand eine erste Besprechung zur beabsichtigten Beklebung des Fahrzeugs statt.

25.08.2015: Freigabe Beladeplan

Der durch die Firma Magirus GmbH erstellte Entwurf eines Beladeplans für das TLF 3000 wird durch due Feuerwehr Wenzenbach, mit geringfügigen Änderungen, freigegeben. Dadurch kann mit der Produktion des Aufbaus für das bereits gefertigte Fahrgestell begonnen werden.

18.02.2015: 1. Baubesprechung

Es findet die erste vor-Ort Baubesprechung in Ulm statt, bei welcher die beiden Kommandanten der Feuerwehr Wenzenbach teilnehmen. Hierbei wird das Angebot samt den möglichen Optionen besprochen.

11.02.2015: Vergabe der Beschaffung eines TLF 3000 an die Firma Magirus GmbH 

Die Vergabe des TLF 3000 erfolgt an die Firma Magirus GmbH aus Ulm, da deren Angebot, unter Berücksichtigung der in der Bekanntmachung und Leistungsbeschreibung dargelegten Bewertungsfaktoren, das wirtschaftlichste darstellt.

09.12.2014: Angebotseröffnung in der Gemeinde Wenzenbach

Submissionstermin durch die Gemeindeverwaltung. Anschließend werden die eingereichten Angebote durch das Ingenieurbüro IBG geprüft und bewertet.

20.10.2014: Ausschreibung für die Beschaffung eines TLF 3000 veröffentlicht

Veröffentlichung auf der Plattform für öffentliche europaweite Ausschreibungen. Ab diesem Zeitpunkt können interessierte Fahrzeug- und Aufbauhersteller die Unterlagen anfordern und das Leistungsverzeichnis bepreisen und bis zum Submissionstermin bei der Gemeinde einreichen.

14.10.2014: Gemeinderat genehmigt die Ausschreibung und Beschaffung des TLF 3000

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung hat der Gemeinderat über die Veröffentlichung einer europaweiten Ausschreibung eines neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF) 3000 durch das Ingenieurbüro diskutiert und durch ein einstimmiges Ergebnis (21:0) beschlossen, dass das beauftragte Büro IBG die Veröffentlichung und Bekanntmachung der Ersatzbeschaffung auf der EU-Plattform vornimmt und somit die Gemeinde Wenzenbach im Jahr 2015 ein TLF 3000 für die Feuerwehr Wenzenbach beschafft.

12.10.2014: Besprechungsteam nimmt Feinschliff vor

Interne Besprechung und Kontrolle des zweiten Entwurfes zur Leistungsbeschreibung „TLF 3000 Feuerwehr Wenzenbach“

07.09.2014: Durchsprache mit Gemeinde Wenzenbach über das LV

Durchsprache des 1. Entwurfes des Leistungsverzeichnisses durch die Kommandanten Scherer und Wallrath mit Herrn Dipl.-Ing. Wattenbach von IGB sowie der Gemeindeverwaltung.

Mai – Juni 2014: Diverse Besprechungen mit Feuerwehrführung und Gemeinde Wenzenbach

Bei Besprechungen mit Kreisbrandmeister und Regierung der Oberpfalz wurden Fahrzeugdetails besprochen und gemeinsam beurteilt inwieweit diese Punkte für den Standort Wenzenbach wichtig und notwendig sind.

Die Gemeinde beauftragt das Ingenieurbüro IBG mit der Erstellung eines Leistungsverzeichnisses für das Tanklöschfahrzeug. Die Feuerwehrführung steht seit diesem Zeitpunkt in enger Zusammenarbeit mit dem Büro IBG und liefert alle notwendigen Unterlagen und Informationen für die Ausschreibung.

Durch Neuwahlen in der Feuerwehrlandkreisführung sowie der Gemeinde Wenzenbach wurden die neuen Amtsträger KBR Wolfgang Scheuerer und 1. Bgm Sebastian Koch über die Ersatzbeschaffung unterrichtet und um konstruktive Zusammenarbeit gebeten.

Februar – Mai 2014: Feuerwehr besichtigt Fahrzeuge und Hersteller

Das „Fahrzeugbeschaffungsteam“ besichtigt Tanklöschfahrzeuge bei anderen Feuerwehren und führt unverbindliche Gespräche mit Fahrzeugherstellern über deren Fahrzeuge. Diverse Hersteller führen baugleiche oder ähnliche Fahrzeuge bei uns vor. Zudem besichtigen wir Herstellerwerke um uns unverbindlich den Produktionsablauf anzusehen.

26.11.2013: Haupt- und Finanzausschuss nimmt Kosten für Feuerwehrfahrzeuge in den Haushalt auf

Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Wenzenbach nimmt die Kosten für die Ersatzbeschaffungen eines TLF 3000 sowie eines LF 20 für die Feuerwehr Wenzenbach in die kommenden drei Haushaltsjahre auf. Das erstellte Fahrzeugkonzept sieht in den kommenden Jahren eine weitere Ersatzbeschaffung vor. Das Löschgruppenfahrzeug (LF) 16-12 soll durch ein LF 20 ersetzt werden.

22.10.2013: Feuerwehrkonzept an die Gemeinde übergeben

Übergabe des Gesamtkonzeptes der Feuerwehren durch Kreisbrandmeister Rockinger an die Gemeindeverwaltung.

12.06.2013: Ausarbeitung eines Gesamtkonzeptes für die Gemeindefeuerwehren

Nach dem gestellten Antrag auf die Ersatzbeschaffung wurde nach Rücksprache mit der Gemeinde eine Besprechung mit den Kommandanten der Ortsteilfeuerwehren Grünthal, Hauzenstein und Wenzenbach, sowie dem zuständigen Kreisbrandmeister Andreas Rockinger, der Gemeindeverwaltung und dem 1. Bürgermeister geführt. Hierbei wurde sich verständigt ein Gesamtkonzept für die drei Feuerwehren zu erstellen, welches den aktuellen Fahrzeugbestand wiedergibt und aufzeigt welche Fahrzeuge zu welchem Zeitpunkt ersatzbeschafft werden sollen. In den kommenden Wochen stand die Feuerwehr Wenzenbach in ständigem Kontakt mit der Landkreisführung um Kreisbrandmeister Rockinger, Kreisbrandinspektor Glötzl, Kreisbrandrat Knott, sowie der Regierung der Oberpfalz

12.03.2013: Feuerwehr stellt Antrag auf die Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeuges

Die Wenzenbacher Kommandanten Maximilian Scherer und Christian Wallrath stellen einen Antrag auf Ersatzbeschaffung des TLF 24/50 an den 1. Bürgermeister Josef Schmid und die Gemeinderäte der Gemeinde Wenzenbach. In diesem Schreiben wird der Grund für diese Ersatzbeschaffung erläutert und gebeten das Tanklöschfahrzeug durch ein neues Fahrzeug zu ersetzen.